Das perfekte Profilbild – Darauf kommt es an

Du willst wissen, was das Wichtigste beim Online Dating ist? Ist es dir erste Nachricht an sie? Ist es dein Steckbrief?

Nein, es ist etwas ganz anderes! Es ist dein Profilbild!

Der erste Eindruck entsteht durch das Profilbild

Lernen wir in unserem Alltag eine fremde Frau/ einen fremden Mann kennen, entscheidet unser Gehirn binnen weniger Sekunden, ob unser Gegenüber für uns für mehr infrage kommen würde, sprich, ob sexuelles Interesse besteht. Aus genau diesem Grund ist auch der erste Eindruck derart wichtig.

Beim Online Dating fehlt dieser Aspekt. Hier stehen wir uns schließlich nicht von Angesicht zu Angesicht gegenüber. Stattdessen sitzen wir vor unserem Laptop oder haben unser Smartphone in der Hand und müssen mittels Display entscheiden, ob der andere interessant für uns sein könnte.

Umso wichtiger ist es daher, dass du das perfekte Profilbild eingestellt hast, auf dem du optimal präsentiert wirst.

Das macht das perfekte Profilbild aus

Auf welche Dinge kommt es also beim perfekten Profilbild beim Online Dating wirklich an? Wir wollen es dir verraten.

1. Kein Gruppenbild

Immer wieder stellen wir fest, dass viele Singles es für eine gute Idee halten, ein Gruppenfoto als Profilbild auszuwählen. Es spricht nichts dagegen, wenn du ein Gruppenbild in deiner Galerie hochlädst. So wissen die Besucher deines Profils, dass du ein sozialer Typ bist und gerne etwas mit Freunden unternimmst. Aber bitte nicht als Profilbild. So wissen schließlich die andere Singles nicht wer auf dem Foto eigentlich du bist.

2. Ein viel zu altes Bild

Auch immer wieder gerne bei Dating Apps genutzt: Ein uraltes Bild, auf dem die Person 7 Jahre jünger und 13 Kilos leichter ist. Klar, so bekommst du vielleicht mehr Nachrichten und mehr Matches. Doch die Enttäuschung beim ersten Treffen ist dann umso größer und es wird garantiert kein Wiedersehen geben.

3. Zu viele Filter und zu viel Bildbearbeitung

Dank Instagram und Co. ist es vor allem bei Jüngeren mittlerweile völlig normal, jedes Bild mit derart vielen Filtern zu bearbeiten, dass von der tatsächlichen Person nicht mehr viel erkennbar ist. Nicht nur Pickel werden retuschiert. Filter lassen den Teint ebenmäßig wirken, die Augen und Lippen sind plötzlich viel größer, die Wimpern länger und das Gesicht rosig frisch. Begegnen wir dieser Dame im echte Leben, würden wir sie niemals wiedererkennen. Doch auch Männer sind nicht westlich besser. Das Foto wird nur in schwarz weiß hochgeladen die Kontraste verschärft und schwupps, es ist nichts mehr zu erkennen.

Verzichte darauf!

4. Zeige deine Hobbys und Interessen

Viel besser ist es, wenn du dich für ein Profilbild entscheidest, das dich bei einem deiner Hobbys zeigt. Vielleicht, wie du gerade auf deinem Mountainbike sitzt oder begeisterst den Kochlöffel schwingst. Auch ein schönes Bild aus deinem Auslandsjahr bietet dem Gegenüber viele Möglichkeiten, direkt in der ersten Nachricht ein spannendes Gesprächsthema aufzugreifen.

5. Fotos im Freien kommen besonders gut an

Vielleicht hast du Fotos auf deinem Handy, die dich bei einem Spaziergang, Picknick oder einer anderen Aktivität im Freien zeigen? Dann wähle dieses als Profilbild. Im natürlichen Licht sehen wir ohnehin besser aus als bei Kunstlicht. Zeitgleich zeigst du, dass du kein Stubenhocker bist.

6. Das Wichtigste: Du musst dir selbst gefallen

Das Wichtigste ist bei deinem Profilbild immer noch, dass du dir selbst gefällst. Du solltest das Gefühl haben, dass dein Profilbild dich derart zeigt, wie du tatsächlich aussiehst. Gleichzeitig solltest du beim Anblick deines Bildes mit dir selbst zufrieden sein und dir nicht die gesamte Zeit denken: „Oh Gott, wie sehe ich denn aus?“

Und jetzt wünschen wir dir viel Spaß beim Online Dating und beim Kennenlernen!

Finden Sie Singles in Ihrer Nähe

Ich bin
Ich suche