Die Trennung verarbeiten – Negative Gefühle hinter sich lassen

Wie kann ich die Trennung verarbeiten wenn die Trennung überwinden nicht gelingt und ich betrogen wurde und ich Depression nach Trennung habe und was sind die Phasen einer Trennung

Eine Trennung hinterlässt oftmals eine tiefe Wunde in der Seele

Eine Wunde, die nicht über Nacht verheilen mag. Der Moment, in dem uns klar wurde, dass es nun endgültig vorbei ist, hat uns den Boden unter den Füßen weggerissen. Viele Jahre haben wir Seite an Seite mit unserem Partner verbracht. Wir haben gemeinsam gelacht und geweint, gute und schlechte Zeiten erlebt. Nur, dass in den letzten Monaten die schlechten überwogen haben und die Spannungen zum Partner nicht mehr überwunden werden konnten. 

Und jetzt? Jetzt fühlen wir in erster Linie einfach nichts. Weder richtige Trauer, noch Enttäuschung oder Wut. Das Wörtchen “betäubt” trifft es hier doch am besten. Die eben genannten Gefühle treten erst dann auf, wenn der erste Schock überwunden wurde und langsam in unser Bewusstsein vordringt, dass wir nun wirklich wieder ohne Partner sind. Gerade diese Phase ist es, in der wir uns in einem absoluten Gefühlschaos befinden. Wir möchten uns ablenken nichts von dem oder der Ex wissen, und gleichzeitig versuchen wir über sämtliche soziale Netzwerke alles über den Ex herauszufinden und verkriechen uns. 

Egal, ob die Trennung im Guten oder schlechten verlaufen ist, leicht ist sie nie.Weder für den, der sich getrennt hat noch für denjenigen, it dem die Beziehung beendet wurde. Doch natürlich wünschen wir uns, möglichst schnell wieder zum Alltag zurückkehren zu können und nicht all zu lange in dieser Gefühlswelt zu verharren. Es gibt nicht den einzigen, wahren Weg, eine Art Allheilmittel, welches jedem Menschen über eine Trennung hinweg hilft. aber es gibt Schritte, die für jeden eine Stütze sein können, schneller die negativen Gefühle zu überwinden und nicht dauerhaft in der Trauerphase zu versacken.

Der erste Schritt besteht darin, sich selbst zuzugestehen, traurig zu sein. Gerade Männer neigen nach einer Trennung dazu, sich selbst einzureden, dass sie froh sind, dass sie ihre Ex endlich los sind. Sie gestehen es sich nicht zu, Tränen zu vergießen. Doch gerade in der Phase, in der die Trennung noch sehr frisch ist, dürfen wir uns der Trauer hingegeben. Wenn wir traurige Liebeslieder hören möchte, uns mit Bier betrinken wollen oder einen Eisbecher alleine auslöffeln wollen, während wir eine Liebesschnulze ansehen, dann ist dies vollkommen in Ordnung uns hilft uns in diesem Moment!

Doch genauso wichtig ist es, nicht in dieser Phase zu versacken. Sich für einen befristeten Zeitraum gehen zu lassen hilft uns zu Beginn, doch beginnen wir nicht auch nach einiger Zeit wieder, uns um uns selbst zu kümmern, fühlen wir uns auf Dauer noch elender. Jetzt ist also die Zeit gekommen, uns wieder auf unseren Körper zu besinnen. Die enge Beziehung zum Pizza-Lieferanten wieder zu beenden und sich stattdessen wieder frisches Gemüse und Fleisch zuzubereiten. Wieder zum Sport zu gehen und an der Ausdauer zu arbeiten. Und auch, endlich mal den Kleiderschrank auszusortieren. Zeit, für Veränderung. Frauen haben oft nach einer Trennung das Bedürfnis, sich eine neue Frisur zuzulegen. Männer haben beispielsweise die Option, ihren Bart stehen zu lassen. 

Wenn noch Dinge der oder des Ex in unserer Wohnung vorhanden sind, können wir diese Sachen in einen Karton räumen und den Ex bitten, diesen abzuholen. Erhalten wir keine Antwort, dürfen wir nach angemessener Wartezeit die Gegenstände auch wegwerfen.

Und wie immer gilt, dass Ablenkung das A und O ist. Ohne Partner an der Seite stellen wir auf einmal fest, dass uns plötzlich wesentlich mehr Zeit zur Verfügung steht. Diese Zeit sollten wir nutzen, um uns wieder häufiger mit unserer Familie und unseren Freunden zu verabreden. Je mehr Zeit wir mit anderen Menschen verbringen, desto weniger können wir uns gedanklich mit der gescheiterten Beziehung auseinandersetzen. Zudem führen uns Freunde und Familie jeden Tag vor Augen, dass wir liebenswert sind. Denn hierbei handelt es sich um etwas, woran wir nach einer Trennung oftmals zweifeln.

Der Spruch “Zeit heilt alle Wunden” klingt abgedroschen und wie ein schlechtes Klischee, doch gerade auf Trennungen trifft er zu. Es ist von Mensch zu Mensch vollkommen individuell, wie lange es dauert, bis wer nicht mehr gedanklich an dem oder der Ex hängt. Doch wir alle schaffen diesen Schritt eines Tages.

Finden Sie Singles in Ihrer Nähe

Ich bin
Ich suche