Einen Workaholic daten – Kann das gut gehen?

Ich bin verliebt in einen Workaholic er arbeitet zu viel und ist selbstständig

Gibt es ein schöneres Gefühl, als frisch verliebt zu sein? Wir genießen die Aufregung, die wir vor jedem Treffen verspüren und sehnen uns jede Minute nach dem anderen. In den ungünstigsten Momenten können wir uns nicht konzentrieren, da wir an ihn oder sie denken. Noch sind wir nicht fest zusammen, aber was nicht ist, kann schließlich noch werden. 

Allerdings bemerken wir schon in der Dating Phase etwas, was sich zu einem wahren Problem entwickeln könnte: Bei unserem Traummann handelt es sich um einen wahren Workaholic! 

Sprecht früh genug über eure Vorstellungen einer gemeinsamen Zukunft

Wir so oft ist es auch in diesem Fall empfehlenswert, das Gespräch mit ihm zu suchen. Wie würde eine gemeinsame Zukunft aussehen? Wie viel arbeitet er wirklich? Vielleicht kommt es uns selbst nur so vor, als bestünde sein Leben nur aus Überstunden, dies ist allerdings gar nicht der Fall. Habe zwei Partner gänzlich unterschiedliche Arbeitszeiten gewinnen wir schnell den Eindruck. dass der andere unheimlich viel arbeitet und wir viel zu wenig Zeit füreinander haben. Schuld sind jedoch nicht die Überstunden, sondern der Schichtplan. 

Workaholics haben oftmals ein schlechtes Selbstbild

Menschen, die sich über ihre Arbeit definieren, leiden sehr oft an einem gering ausgeprägten Selbstwertgefühl. Tief im Inneren steckt die Angst, nicht gut genug zu sein. Sie machen es sich zum Ziel, mehr zu arbeiten als die Kollegen, die Aufgaben schneller zu erledigen, für Überstunden immer bereit zu stehen und auch im Krankheitsfall einspringen. Jedoch geschieht dies nicht aus Spaß an der Arbeit, sondern aus Angst, dem Chef nicht zu reichen und gekündigt werden zu können.

Wir sehen: Bei einem Workaholic haben wir es keinesfalls mit einem Menschen zu tun, der seine Arbeit mehr liebt als uns. Stattdessen haben wir eine Person angetroffen, die starke Ängste hat, dass ihre Leistung nicht ausreichend ist und die sich davor fürchtet, dass sie ihre Lebensgrundlage, ihre Job, verlieren könnten.

Für uns ist es somit wichtig zu wissen, worin der hohe Arbeitsdrang liegt. Ist es wirklich der Spaß, weil er sein Hobby zum Beruf gemacht hat? Oder ist doch die Furcht der Verursacher für den Drang, immer arbeiten zu müssen?

Vorwürfe im Sinne von “Nie hast du Zeit für mich” sind somit nur herzlich wenig hilfreich. 

Vorwürfe bringen nie etwas, egal um welches Thema es geht. Das einzig Sinnvolle, das euch in eurer Situation weiterhilft, ist ein klärendes Gespräch. In diesem Gespräch müssen wir versuchen, ihm zu vermitteln, dass wir gerne mehr Zeit mit ihm verbringen möchten. Hierbei gilt es, auf den eigenen Tonfall zu achten. Wer seinen Partner mit einem genervten Tonfall angreift, wer wird duch ein solches Gespräch nicht viel erreichen. 

Was macht ihr, wenn ihr gemeinsam Zeit verbringt?

Die wenige Zeit, die ihr habt, solltet ihr unbedingt aktiv nutzen. Trefft gemeinsam Absprachen, wann ihr euch beide das Wochenende freihalten werdet (auch von Freunden), und ihr di Zeit nur für euch nutzt. Empfehlenswert ist es, über ein solches Wochenende wegzufahren. Denn schafft er es nicht, das Handy wegzulegen, dann ist es dennoch egal, wenn ein Kollege von der Firma anruft: Ihr seid nicht im Lande, er kann nicht aushelfen. 

Ärgerlich ist es hingegen, wenn er in der wenigen Freizeit so erschöpft ist, dass er sich abends oder am Wochenende auf die Couch fallen lässt und mit ihm nichts mehr anzufangen ist. Dann ist es berechtigt, wenn du ihm vor Augen führst, dass du gerne die wenige Zeit, die ihr zusammen habt, anders nutzen möchtest.

Hilfreich kann es übrigens auch sein, ihm klarzumachen, dass jeder Mensch auch Ruhepausen benötigt, um volle Leistungsfähigkeit zu erbringen. Wer nie rastet, sondern immer volle Leistung erbringt und sich dabei nie eine Ruhephase genehmigt, der wird eines Tages unter der Last zusammenbrechen. 

Gegenseitiges Verständnis füreinander ist die Basis für eine glückliche Beziehung. Dennoch musst du dich natürlich mit der Frage auseinandersetzen, ob du auf Dauer damit zurecht kommst, dass dein Partner viel Zeit für seine Arbeit aufbringt. Stellst du für dich fest, dass du dir auf diese Weise absolut keine gemeinsame Zukunft vorstellen kannst und du wirklich ein Problem mit seiner Einstellung zur Arbeit hast, solltest du überdenken, ob er wirklich der Richtige für dich ist.

Finden Sie Singles in Ihrer Nähe

Ich bin
Ich suche