Ist die Partnersuche ab 50 komplizierter?

Mit voranschreitendem Alter fürchten wir uns oftmals umso stärker davor, wieder als Single durchs Leben zu gehen. Sind wir plötzlich wieder partnerlos, überkommen uns zahlreiche Ängste. Damals, als wir noch studiert haben, da war es für uns ein Leichtes, neue Leute kennenzulernen und somit auch wieder in eine Beziehung zu kommen.

Doch jetzt? Jedes Wochenende ausgehen, das gehört längst der Vergangenheit an. Wir sind verantwortungsbewusst geworden. In unserem Job haben wie viel erreicht und wir denken noch längst nicht daran, uns auf unseren Erfolgen auszuruhen, denn bis zur Rente sind es noch einige Jahre. Unsere Kinder sind mittlerweile erwachsen geworden.

Falls es dir grundsätzlich schwer fällt, Singles kennenzulernen, dann schau dich unbedingt bei der Singlebörse Partner-Express.de um. Dort tummeln sich zahlreiche Singles und schon viele Mitglieder haben darüber ihren Traumpartner kennengelernt.

Mit steigendem Alter sind wir weniger kompromissbereit

Je jünger wir sind, desto weniger Enttäuschungen haben wir erlebt. Lernen wir im jungem Alter jemanden kennen, gehen wir völlig unbedarft an diese Beziehung heran. Wir fürchten uns nicht vor Enttäuschungen und kennen die Angst, möglicherweise verletzt zu werden, noch nicht.

Doch mit jeder negativen Erfahrung wachsen Ängste, Zweifel und die Fähigkeit, sich voll und ganz auf jemanden einzulassen. Unsere Scheidung liegt uns noch schwer in den Knochen. Obwohl wir uns einst ewige Treue geschworen hatten, erfahren wir nun was es heißt, einen Rosenkrieg zu führen und sich um Geld zu streiten. Und das mit einem Menschen, den wir einst geliebt haben.

Derartige Erfahrungen verschließen das Herz und prägen uns. Sie machen es uns schwer, sich für einen neuen Menschen wieder zu öffnen und tatsächlich voll und ganz zu vertrauen.

Auch die eigenen Ansprüche an eine Partnerschaft steigen. Aus vergangenen Beziehungen habe viel gelernt und können mittlerweile sehr genau sagen, welche NoGo’s uns sofort die Beine in die Hand nehmen lassen.

Befinden wir uns im Gespräch mit einer Frau oder einem Mann, meinen wir oftmals, ähnliche Verhaltensweisen zu erkennen, die der/ die Ex bereits an den Tag gelegt hat. Und schwupps, wir beenden auf höfliche Weise das Gespräch und suchen das Weite.

Die Partnersuche ab 50 unterliegt weniger Druck

Trotz alledem hat die Partnersuche ab 50 auch Vorteile gegenüber der Partnersuche im jüngeren Alter. Mit fünfzig haben wir das Thema Familiengründung bereits abgeschlossen, wodurch bei einer neuen Partnerschaft diesbezüglich kein Druck mehr herrscht.

Pärchen, die sich im Alter zwischen Ende zwanzig bis Mitte dreißig befinden, müssen sich früher oder später mit dem Thema auseinandersetzen und herausfinden, ob beide diesbezüglich ähnliche Wünsche haben. Schon so manche Partnerschaft ist daran zerbrochen, wenn beide festgestellt haben, dass sie hierbei nicht auf einen Nenner kommen.

Umgekehrt stehen Singles in diesem Alter unter enormen Druck.

Sie wissen, dass sie unbedingt eigene Kinder möchten. Dies betrifft vor allem Frauen. Nicht selten führt dies dazu, dass betroffene Frauen immer verzweifelter nach einem passenden Mann suchen, solange sie noch im gebärfähigen Alter sind.

Diesbezüglich herrscht mit bei der Partnersuche ab 50 ein klaren Vorteil. Wir haben keinen Zeitdruck, innerhalb eines bestimmten Zeitraumes einen Partner bzw. eine Partnerin finden zu müssen.

Auch bei der Partnersuche ab 50 gilt: Je entspannter du bist, desto einfacher wird es.

Mit der Liebe ist es schon verflixt. Je dringender wir jemanden suchen, je stärker wir uns eine Partnerschaft wünschen, desto mehr scheint dies das andere Geschlecht zu riechen und förmlich einen großen Bogen um uns zu machen.

Bei einem besonders stark ausgeprägten Wunsch nach einer neuen Partnerschaft merken wir oftmals gar nicht, dass wir schon beim ersten Date alles andere als locker sind, sondern klammern, Druck aufbauen und das Bild vermitteln, dass wir bedürftig sind.

Natürlich lässt sich der Wunsch nach einer neuen Partnerschaft nicht einfach abstellen.

Dennoch ist es ratsam, nicht den Fokus alleine auf die Partnersuche zu lenken, sonder sich allgemein wieder verstärkt den eigenen Hobbys zu widmen. Gerade diese kommen oftmals zu kurz. Im Alter von dreißig bis Ende vierzig verbringen wir einen großen Teil unserer Zeit damit, auf der Arbeit voran zu kommen und gleichzeitig die Familie mit der Arbeit unter einen Hut zu bekommen.

Sind die Kinder größer oder erwachsen, merken wir, dass uns plötzlich wieder viel mehr Zeit zur Verfügung steht. Zeit, die wir für uns nutzen sollten und die wir mit Dingen verbringen sollten, die wir als erfüllend empfinden.

Gerade jetzt bietet es sich mehr denn je an, einfach mal wieder mit einem guten Freund oder einer Freundin zu verreisen. Wieder häufiger Sport zu machen, um auch in unserem Alter fit und agil zu sein. Mehr Zeit bei gutem Wetter im Garten zu verbringen. Einfach das zu tun, was uns im Sinn steht und unser Herz aufgehen lässt.

Denn je glücklicher und zufriedener wir insgesamt in unserem Alltag sind, desto entspanter und lockerer sind wir auch bei der Partnersuche. Dies wiederum ermöglicht es uns viel mehr Freude beim Kennenlernen neuer Leute, wodurch wir schneller jemanden finden, mit dem wir uns eine Beziehung vorstellen können.

Und jetzt wünschen wir dir viel Spaß dabei, dein Leben umzukrempeln und zu flirten.

Finden Sie Singles in Ihrer Nähe

Ich bin
Ich suche